Your browser (Internet Explorer 7 or lower) is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this and other websites. Learn how to update your browser.

X

Aktuelles

Yanfeng unterstützt HPZ

Posted on 21.07.2021 by
image

Vorbildliche nachbarschaftliche Inklusion

Ein Nachbarschaftstreffen der besonderen Art im HPZ Grefrath Vinkrath. Eine Delegation des international tätigen Autozulieferers Yanfeng mit Sitz in Shanghai kam in besonderer Mission. In ihrem Gepäck: ein Scheck mit 6.000 Euro und ein Kontingent an medizinischen Masken – hergestellt made in Germany, aus dem Europäischen Ersatzteilzentrum Yanfeng Grefrath. Die Hintergründe? 

Die gute Zusammenarbeit mit Yanfeng funktioniert bereits seit 2017. Seitdem befindet sich dort das Europäische Ersatzteilzentrum Grefrath von Yanfeng. Die Mitarbeiter*innen des HPZ Vinkrath verpacken für sie Schraubensets für Ersatzteile, etikettieren und sorgen für das Vorfalten von Kartons. Das Konzept, die berufsfördernde Bildung von Menschen mit Behinderung, sowie die verlässliche Zusammenarbeit und die kurzen Wege kommen bei Yanfeng gut an.

So gut, dass das Yanfeng Projektteam in Grefrath ihre hohe Auszeichnungsprämie von 6.000 Euro für ihr besonderes Engagement beim Bau einer Maskenmaschine dem HPZ Vinkrath zugutekommen lässt. Wie es dazu kam, erläuterte Olaf Kaiser, der Werkleiter bei Yanfeng Grefrath bei seinem Besuch: „Die anhaltende Pandemie hatte uns in den letzten zwölf Monaten vor die Herausforderung gestellt, genügend Schutzmasken für unsere Belegschaft in Europa und Südafrika bereitzuhalten.“

Perfekte deutsch-chinesische Zusammenarbeit
Ein Projektteam aus 15 Mitarbeiter*innen in Grefrath und ein Maschinenbauteam aus Shanghai haben länderübergreifend zusammengearbeitet. Das Ziel: eine Maschine zur lokalen Produktion medizinischer Masken aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Der eigene Anlagen- und Werkzeugbau in China fertigte dazu die entsprechende Maschine. Bei Yanfeng Grefrath können jetzt Masken für Europa unabhängig von externen Maskenherstellern produziert werden.

Große Freude und begeisterte HPZler*innen
Zwei Mitarbeitende aus Vinkrath freuten sich, den Scheck entgegenzunehmen. Vor allem die Perspektive auf die Verschönerung ihres Erholungs- und Pausenortes im Außenbereich mit einer speziellen Markise begeistert. Auch Hans-Peter Braf und Volker Jens Niehues, Leitungsteam an den Standorten Vinkrath und Breyell, wissen die Anerkennung sehr zu schätzen. Niehues: „Diese noble Geste ist ein wichtiges Signal an unsere Mitarbeiter*innen mit Behinderungen. Es zeigt ihnen, dass sie an wichtigen Projekten beteiligt sind.“

Wir bedanken uns bei Yanfeng für diese großzügige Spende!